Sie sind hier:

Kampf gegen Brand in Notre-Dame - Feuerwehr zeigt sich skeptisch

Datum:

Notre-Dame brennt lichterloh. Hunderte Feuerleute sind im Einsatz. Wie schwer hat der Brand die Kirche zerstört? In Paris fürchtet man das Schlimmste.

Ein Feuerwehrmann kämpft gegen die Flammen.
Ein Feuerwehrmann kämpft gegen die Flammen.
Quelle: Francois Mori/AP/dpa

Im Kampf gegen den verheerenden Brand in der Pariser Kathedrale Notre-Dame hat sich die Feuerwehr skeptisch gezeigt. Man sei sich "nicht sicher", ob die Ausbreitung des Feuers aufgehalten werden könne, sagte ein Sprecher der Feuerwehr dem TV-Sender BFM.

Etwa 400 Feuerwehrleute sind im Einsatz. "Die nächsten eineinhalb Stunden sind entscheidend", sagte der Sprecher. Über dem historischen Bauwerk loderten am späten Abend immer noch hohe Flammen. Das Feuer breitete sich inzwischen auf den Nordturm aus.

Ein Klick für den Datenschutz

Erst wenn Sie hier klicken, werden Bilder und andere Daten von Drittanbietern nachgeladen. Ihre IP-Adresse wird dabei an externe Server (Facebook, Google, Instagram, Twitter, etc.) übertragen. Über den Datenschutz dieser Anbieter können Sie sich auf den jeweiligen Seiten informieren. Um Ihre künftigen Besuche zu erleichtern, speichern wir Ihre Zustimmung in einem 'ZDF-Cookie'. Diese Zustimmung können Sie in den Einstellungen unter 'Mein ZDF' jederzeit widerrufen. Näheres dazu erfahren Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Abonniert auf Mein ZDF! Abo beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Die Website verwendet Cookies, um Ihnen ein bestmögliches Angebot zu präsentieren. Nähere Informationen und die Möglichkeit, die Verwendung von Cookies einzuschränken finden Sie hier.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, können Sie jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigen Sie Ihr Ausweisdokument.

Sie wechseln in den Kinderbereich und bewegen sich mit Ihrem Kinderprofil weiter.