Sie sind hier:

Kampf gegen Cybercrime - BKA-Chef fordert härtere Strafen

Datum:

In Zeiten der Digitalisierung wird auch das Thema Cyberkriminalität immer heikler. BKA-Chef Münch mahnt, Gesetze und Polizeiarbeit schnellstens anzupassen.

BKA-Chef Münch fordert härtere Strafen gegen Cyberkriminalität.
BKA-Chef Münch fordert härtere Strafen gegen Cyberkriminalität. Quelle: Ralf Hirschberger/dpa-Zentralbild/dpa

Der Präsident des Bundeskriminalamtes (BKA), Holger Münch, verlangt im Kampf gegen Cyberkriminalität härtere Strafen. "Das Recht bei Straftaten im digitalen Raum muss modernisiert werden", sagte er der "Neuen Osnabrücker Zeitung". "Wenn wir über Industrie 4.0 und Kriminalität 4.0 diskutieren, können wir nicht mit dem Recht 1.0 arbeiten", meinte er.

Eine neue Bundesregierung müsse die polizeiliche Zusammenarbeit von Bund und Ländern weiterentwickeln und die Polizeigesetze vereinheitlichen.

Die Website verwendet Cookies, um Ihnen ein bestmögliches Angebot zu präsentieren. Nähere Informationen und die Möglichkeit, die Verwendung von Cookies einzuschränken finden Sie hier.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Abonniert auf Mein ZDF! Abo beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert

Sie wechseln in den Kinderbereich und bewegen sich mit Ihrem Kinderprofil weiter.