Sie sind hier:

Kampf gegen Fehlinformationen - Facebook löscht Fake-Accounts

Datum:

Wegen der möglichen Beeinflussung der US-Wahl 2016 durch Russland steht Facebook schon länger in der Kritik. Nun löscht das Unternehmen verdächtige Seiten.

Das Logo von Facebook ist auf einem Handy zu sehen. Symbolbild
Das Logo von Facebook ist auf einem Handy zu sehen. Symbolbild Quelle: Lukas Schulze/dpa

Im Kampf gegen Fehlinformationen hat Facebook nach eigenen Angaben eine Reihe von Seiten gelöscht, bei denen es sich offenbar um gefälschte Accounts handelte. Wie das Unternehmen mitteilte, entfernte es 32 Seiten auf Facebook und Instagram.

Das Unternehmen verglich die verdächtigen Aktivitäten mit der mutmaßlich russischen Propaganda zur Beeinflussung der US-Präsidentschaftswahl 2016. Allerdings sei das Vorgehen diesmal wesentlich ausgeklügelter gewesen, hieß es in der Mitteilung.

Die Website verwendet Cookies, um Ihnen ein bestmögliches Angebot zu präsentieren. Nähere Informationen und die Möglichkeit, die Verwendung von Cookies einzuschränken finden Sie hier.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Abonniert auf Mein ZDF! Abo beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert

Sie wechseln in den Kinderbereich und bewegen sich mit Ihrem Kinderprofil weiter.