Sie sind hier:

Kampf gegen Hungerkrise - Venezuela will mehr Erdöl fördern

Datum:

Verzweifelte Menschen stürmen in Venezuela Läden, um an Lebensmittel zu kommen. Höhere Erdölexporte sollen nun die Krise meistern helfen.

Eine Frau vor einem verschlossenen Lebensmittelladen in Caracas.
Eine Frau vor einem verschlossenen Lebensmittelladen in Caracas. Quelle: Rayner Pena/dpa

Im Kampf gegen die Hungerkrise und die zunehmenden Plünderungen setzt das sozialistische Venezuela auf eine Steigerung der Erdölförderung. Ziel sei es, die Förderung wieder auf über zwei Millionen Barrel zu steigern, sagte Ölminister Manuel Quevedo in Caracas.

In Venezuela herrscht eine tiefe Versorgungskrise. In den ersten Wochen des neuen Jahres wurden über 100 Plünderungen gezählt. Bischof Antonio Lopez Castillo forderte die Regierung zum Handeln auf: "Schluss mit dem Hunger."

Um unser Web-Angebot optimal zu präsentieren und zu verbessern, verwendet das ZDF Cookies. Durch die weitere Nutzung des Web-Angebots stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Näheres dazu erfahren Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Abonniert auf Mein ZDF! Abo beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert

Sie wechseln in den Kinderbereich und bewegen sich mit Ihrem Kinderprofil weiter.