Sie sind hier:

Kampf gegen Taliban und IS - Viele zivile Opfer in Afghanistan

Datum:

Der Krieg in Afghanistan wird mit aller Härte geführt. Auch 2017 ist die Zahl der zivilen Opfer hoch.

Trauer um das Opfer eines Anschlags in Kabul. Archivbild
Trauer um das Opfer eines Anschlags in Kabul. Archivbild Quelle: Rahmat Gul/AP/dpa

Im Krieg gegen die Taliban und die Terrormiliz IS sind in Afghanistan das vierte Jahr in Folge mehr als 10.000 Zivilisten getötet oder verletzt worden. Allerdings sank die Gesamtzahl der Opfer gegenüber 2016 um neun Prozent auf 10.453 - darunter 3.438 Tote und 7.015 Verletzte, geht aus einem UN-Bericht hervor.

Den Taliban lasten die UN 42 Prozent aller Opfer an, dem IS zehn Prozent, 16 Prozent den afghanischen Sicherheitskräften und zwei Prozent dem internationalen Militär im Land.

Die Website verwendet Cookies, um Ihnen ein bestmögliches Angebot zu präsentieren. Nähere Informationen und die Möglichkeit, die Verwendung von Cookies einzuschränken finden Sie hier.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Abonniert auf Mein ZDF! Abo beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert

Sie wechseln in den Kinderbereich und bewegen sich mit Ihrem Kinderprofil weiter.