Sie sind hier:

Kampf gegen Wohnungsnot - Kanzlerin gegen Enteignungen

Datum:

Hohe Mieten und Wohnungsnot in den Ballungszentren lassen in Deutschland den Ruf nach Enteignungen lauter werden. Kanzlerin Merkel hat dazu eine eindeutige Meinung.

Enteignungsforderung in Berlin. Archivbild
Enteignungsforderung in Berlin. Archivbild
Quelle: Paul Zinken/dpa

Kanzlerin Angela Merkel hat sich entschieden gegen Enteignungen von großen Wohnungsgesellschaften ausgesprochen, um gegen überhöhte Mieten und Wohnungsnot vorzugehen. Dies sei der "glatt falsche Weg", sagte die CDU-Politikerin im Bundestag in einer Regierungsbefragung.

Es müssten jetzt aber weitere konkrete Maßnahmen im Wohnungsbau ergriffen werden, sagte die Kanzlerin. Zudem müsse unter anderem darüber nachgedacht werden, wie man mit nicht genutztem Bauland oder Mietwucher umgehe.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Zur Merkliste hinzugefügt! Merken beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Um zu verstehen, wie unsere Webseite genutzt wird und um dir ein interessenbezogenes Angebot präsentieren zu können, nutzen wir Cookies und andere Techniken. Hier kannst du mehr erfahren und hier widersprechen.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Du wechselst in den Kinderbereich und bewegst dich mit deinem Kinderprofil weiter.