Sie sind hier:

Kampfansage im Braterbusiness - Burger King plant 300 Restaurants

Datum:

Vor ein paar Jahren noch galt das Geschäftsmodell der großen US-Burgerketten als gestrig. Doch die Branche expandiert, nun will die Nummer zwei draufsatteln.

Bis 2023 plant Burger King 50 bis 60 Neueröffnungen pro Jahr.
Bis 2023 plant Burger King 50 bis 60 Neueröffnungen pro Jahr. Quelle: Christoph Schmidt/dpa

In der Fast-Food-Branche bahnt sich eine neue Runde im Kampf um Marktanteile an: Burger King will in den nächsten Jahren 300 neue Restaurants eröffnen und das Angebot so um mehr als 40 Prozent ausweiten. "Derzeit haben wir 710 Restaurants in Deutschland", sagte Deutschland-Chef Carlos Baron.

"Unser Ziel ist, bis zum Jahr 2023 mehr als tausend Restaurants zu haben", so Baron. Derzeit ist Burger King in Deutschland halb so groß wie Marktführer McDonald's mit knapp 1.500 Schnellrestaurants.

Die Website verwendet Cookies, um Ihnen ein bestmögliches Angebot zu präsentieren. Nähere Informationen und die Möglichkeit, die Verwendung von Cookies einzuschränken finden Sie hier.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Abonniert auf Mein ZDF! Abo beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert

Sie wechseln in den Kinderbereich und bewegen sich mit Ihrem Kinderprofil weiter.