Sie sind hier:

Kandidatur als Premierministerin - Thai-Prinzessin gescheitert

Datum:

Die Bewerbung der Thai-Prinzessin um das Amt der Premierministerin ist gescheitert. Nach einem Machtwort des Königs wird ihre Kandidatur nicht zugelassen.

Thai-Prinzessin Ubolratana darf nicht antreten. Archivbild
Thai-Prinzessin Ubolratana darf nicht antreten. Archivbild
Quelle: Guillaume Payen/Sopa Images via ZUMA Wire/dpa

Die älteste Schwester von Thailands König, Prinzessin Ubolratana, darf sich bei der bevorstehenden Parlamentswahl nicht als Premierministerin bewerben. Der staatliche Wahlausschuss erklärte die Kandidatur der 67-Jährigen in Bangkok für unzulässig.

Begründet wurde dies zunächst nicht. Allerdings hatte König Maha Vajiralongkorn die Bewerbung zuvor schon in einer Erklärung als "extrem unangemessen" und verfassungswidrig bezeichnet. Auf der Liste der Kandidaten fehlt der Name der Prinzessin.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Abonniert auf Mein ZDF! Abo beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Die Website verwendet Cookies, um Ihnen ein bestmögliches Angebot zu präsentieren. Nähere Informationen und die Möglichkeit, die Verwendung von Cookies einzuschränken finden Sie hier.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, können Sie jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigen Sie Ihr Ausweisdokument.

Sie wechseln in den Kinderbereich und bewegen sich mit Ihrem Kinderprofil weiter.