Sie sind hier:

Kanzlerin-Besuch in Tokio - Merkel und Abe für Freihandel

Datum:

US-Präsident Donald Trump torpediert mit seiner Politik den Freihandel. Kanzlerin Merkel und Japans Ministerpräsident Abe senden aus Tokio ein anderes Signal.

Kanzlerin Merkel zu Gast bei Ministerpräsident Abe in Tokio.
Kanzlerin Merkel zu Gast bei Ministerpräsident Abe in Tokio.
Quelle: Kay Nietfeld/dpa

Kanzlerin Angela Merkel (CDU) und der japanische Ministerpräsident Shinzo Abe haben einen Ausbau des gemeinsamen Engagements für internationalen Freihandel und Multilateralismus angekündigt. Japan trete mit Deutschland für eine regelbasierte Ordnung ein, sagte Merkel bei einem Treffen mit Shinzo Abe in Tokio.

Beide Seiten lobten das am Freitag in Kraft getretene Freihandelsabkommen zwischen der Europäischen Union und Japan in diesem Zusammenhang als wegweisend.

Bundeskanzlerin Angela Merkel und Japans Ministerpräsident Shinzo Abe wollen sich gemeinsam gegen weltweiten Protektionismus einsetzen. "Merkel unterstützt Abe bei seinen Ideen zum Freihandel", so ZDF-Hauptstadtkorrespondent Matthis Feldhoff aus Tokio.

Beitragslänge:
1 min
Datum:
Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Abonniert auf Mein ZDF! Abo beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Die Website verwendet Cookies, um Ihnen ein bestmögliches Angebot zu präsentieren. Nähere Informationen und die Möglichkeit, die Verwendung von Cookies einzuschränken finden Sie hier.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, können Sie jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigen Sie Ihr Ausweisdokument.

Sie wechseln in den Kinderbereich und bewegen sich mit Ihrem Kinderprofil weiter.