Sie sind hier:

Kartellvorwürfe und Fahrverbote - Dobrindt: Autobauer haben "verdammte" Verantwortung

Datum:

Die deutsche Autoindustrie ist in der Krise. Kartellvorwürfe und mögliche Fahrverbote für Diesel-Fahrzeuge belasten sie. Die Marke "Made in Germany" ist in Gefahr. Verkehrsminister Dobrindt sieht vor allem die Autobauer selbst in der Verantwortung.

Nach Urteil des Stuttgarter Verwaltungsgerichts zu möglichen Diesel-Fahrverboten.

Beitragslänge:
2 min
Datum:

Vor dem Diesel-Gipfel der Bundesregierung hat Verkehrsminister Alexander Dobrindt (CSU) die deutschen Autobauer aufgefordert, ihrer "verdammten Verantwortung" gerecht zu werden und Fehler zu beheben. "Die Autoindustrie hat sich in richtig schweres Fahrwasser gebracht", sagte Dobrindt der "Bild am Sonntag". "Es droht auch ein Schaden für die Marke 'Automobil made in Germany'. Das empfinde ich als furchtbar", sagte der Minister.

"Die Automobilindustrie hat hier eine verdammte Verantwortung, das Vertrauen wiederherzustellen und die begangenen Fehler zu beheben", sagte Dobrindt. Die Krise sei für den Wirtschaftsstandort Deutschland zu einer schweren Belastung geworden. "Für mich ist klar: Alle Vorgänge von Manipulationen werden vollumfänglich aufgeklärt", sagte Dobrindt. Manipulierte Fahrzeuge müssten in einen ordnungsgemäßen Zustand gebracht werden.

Perspektive für die Zukunft

Illegales Verhalten werde das Verkehrsministerium nicht hinnehmen. Die Autoindustrie müsse mehr Dynamik bei Innovationen der Antriebstechniken an den Tag legen. Der Diesel-Gipfel am kommenden Mittwoch biete die Chance, Ökologie und Mobilität näher zusammenzubringen und eine Perspektive für die Zukunft zu geben, sagte der Minister.

Auch Umweltministerin Barbara Hendricks (SPD) schwor die Autokonzerne auf ein ungemütliches Treffen ein. Der Gipfel werde "kein gemütliches Kaffeekränzchen", sagte Hendricks der "Frankfurter Allgemeinen Sonntagszeitung". "Wir werden den Autoherstellern einen Forderungskatalog vorlegen", fuhr die Ministerin fort. "Und dann wird die Branche erklären müssen, wie sie sich dazu verhält." Hendricks und Dobrindt haben gemeinsam zu dem Treffen eingeladen, bei dem Vertreter der Autobauer und weitere politische Verantwortliche erwartet werden.

Das Stuttgarter Verwaltungsgericht hatte am Freitag den Weg für Diesel-Fahrverbote in Innenstädten geebnet. Dies sei im Fall älterer Dieselautos die beste Lösung zur Senkung gesundheitsschädlicher Abgase, urteilte das Gericht. In Stuttgart und zahlreichen anderen deutschen Städten werden die Emissions-Grenzwerte regelmäßig deutlich überschritten. Beim Diesel-Gipfel hofft die deutsche Automobilindustrie, die drohenden Diesel-Fahrverbote noch abzuwenden.

Um unser Web-Angebot optimal zu präsentieren und zu verbessern, verwendet das ZDF Cookies. Durch die weitere Nutzung des Web-Angebots stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Näheres dazu erfahren Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Abonniert auf Mein ZDF! Abo beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert

Sie wechseln in den Kinderbereich und bewegen sich mit Ihrem Kinderprofil weiter.