ZDFheute

Ermittlungen deuten auf Kopfschuss

Sie sind hier:

Kasseler Regierungspräsident - Ermittlungen deuten auf Kopfschuss

Datum:

Der nordhessische Regierungspräsident wird erschossen an seinem Haus entdeckt. Die Ermittler gehen nicht von einem Suizid aus, die Suche nach Täter und Motiv läuft.

Blumen und Kerzen stehen vor dem Regierungspräsidium in Kassel.
Blumen und Kerzen stehen vor dem Regierungspräsidium in Kassel.
Quelle: Swen Pförtner/dpa

Der Kasseler Regierungspräsident Walter Lübcke ist an einem Schuss in den Kopf gestorben. Dieser sei von einer Kurzwaffe aus der Nähe abgefeuert worden, teilten LKA und Staatsanwaltschaft Kassel mit. Laut Staatsanwaltschaft haben sich keine Hinweise auf einen Suizid ergeben, sie geht daher von einem Tötungsdelikt aus und ermittelt gegen Unbekannt.

Der 65-jährige Lübcke wurde in der Nacht zum Sonntag auf der Terrasse seines Wohnhauses im Landkreis Kassel von einem Angehörigen gefunden.

Hier unser ausführlicher Artikel:

Polizisten vor Wohnhaus des Kasseler Bezirkspräsidenten Walter Lübcke

Ermittler: Kein Suizid -
Kasseler Regierungspräsident erlag Kopfschuss
 

Der Kasseler Regierungspräsident Walter Lübcke ist an einem Kopfschuss gestorben. Es gebe derzeit keinen Hinweis auf einen Suizid, teilten die Ermittler in Kassel mit.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Zur Merkliste hinzugefügt! Merken beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Um zu verstehen, wie unsere Webseite genutzt wird und um dir ein interessenbezogenes Angebot präsentieren zu können, nutzen wir Cookies und andere Techniken. Hier kannst du mehr erfahren und hier widersprechen.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Du wechselst in den Kinderbereich und bewegst dich mit deinem Kinderprofil weiter.