Sie sind hier:

Katalanische Separatisten - Prozess gegen Anführer in Madrid

Datum:

Das katalanische Parlament hatte 2017 die Region nach einem Volksentscheid zur Republik erklärt. Nun müssen sich die Separatistenführer vor Gericht verantworten.

Der Prozess in Madrid wird mit Spannung erwartet. Angeklagt sind die Führer der Unabhängigkeitsbewegung. Ihnen drohen lange Haftstrafen wegen Rebellion. Kritiker sprechen von einem Schauprozess.

Beitragslänge:
2 min
Datum:
Eine Kundgebung für die Separatisten in Spanien. Archivbild
Eine Kundgebung für die Separatisten in Spanien. Archivbild
Quelle: Emilio Morenatti/AP/dpa

In Madrid beginnt heute vor dem Obersten Gericht ein Prozess gegen zwölf katalanische Separatistenführer. Die Staatsanwaltschaft wirft ihnen im Zuge des Unabhängigkeitsreferendums vom 1. Oktober 2017 Rebellion, Aufruhr und Veruntreuung öffentlicher Mittel vor.

Insgesamt sollen fast 600 Zeugen verhört werden, so etwa der konservative Ex-Ministerpräsident Mariano Rajoy. Ex-Regionalpräsident Carles Puigdemont ist von dem Prozess nicht betroffen, er befindet sich in Belgien im Exil.

Puigdemont will sich am Mittag in Berlin vor der Presse äußern.

Trotz eines Verbots durch das Oberste Gericht hatte Puigdemont im Oktober 2017 einen Volksentscheid zu Kataloniens Unabhängigkeit organisiert; wenige Wochen später erklärte das katalanische Parlament die Region zur Republik. Die damals konservative Zentralregierung stellte die Region daraufhin unter Zwangsverwaltung und ließ mehrere Unabhängigkeitsbefürworter inhaftieren. Die auf drei Monate angesetzte juristische Aufarbeitung des Dramas spaltet das Land. Umstritten ist unter anderem der Vorwurf der gewaltsamen "Rebellion".

Weitere Infos zum Prozessauftakt finden Sie hier:

Polizeiwagen transportiert katalanische Separatisten zum Prozess

Oberstes Gericht in Madrid - Katalanische Separatistenführer vor Gericht

Madrid in der Zwickmühle: Heute startet der Prozess gegen zwölf katalanische Separatistenführer. Doch Regierungschef Sánchez braucht im Parlament die Hilfe von deren Parteien.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Abonniert auf Mein ZDF! Abo beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Um zu verstehen, wie unsere Webseite genutzt wird und um Ihnen ein interessenbezogenes Angebot präsentieren zu können, nutzen wir Cookies und andere Techniken. Hier können Sie mehr erfahren und hier widersprechen.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, können Sie jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigen Sie Ihr Ausweisdokument.

Sie wechseln in den Kinderbereich und bewegen sich mit Ihrem Kinderprofil weiter.