Sie sind hier:

Katalanisches Parlament - Separatisten verlieren Mehrheit

Datum:

Katalonien kommt nicht zur Ruhe. Nach den Massenprotesten im September haben sich jetzt die Kräfteverhältnisse im Regionalparlament verschoben.

Regionalpräsident Quim Torra (Archiv).
Regionalpräsident Quim Torra (Archiv). Quelle: Manu Fernandez/AP/dpa

In der spanischen Konfliktregion Katalonien hat die separatistische Regierungskoalition vorerst ihre absolute Mehrheit verloren. Hintergrund sind Differenzen in der Frage der Übertragung der Stimmrechte der ins Exil gegangenen sowie der inhaftierten Abgeordneten.

Jetzt stellen die Separatisten im Parlament von Barcelona vorerst nur noch 65 statt 70 der 135 Abgeordneten. Noch gibt es die Möglichkeit einer Einigung. Beobachter sprachen aber von einem "Bruch" und von drohenden Neuwahlen.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Abonniert auf Mein ZDF! Abo beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert

Die Website verwendet Cookies, um Ihnen ein bestmögliches Angebot zu präsentieren. Nähere Informationen und die Möglichkeit, die Verwendung von Cookies einzuschränken finden Sie hier.

Sie wechseln in den Kinderbereich und bewegen sich mit Ihrem Kinderprofil weiter.