ZDFheute

"Task Force" gegen Missbrauch

Sie sind hier:

Katholische Kirche - "Task Force" gegen Missbrauch

Datum:

Papst Franziskus hatte auf dem Anti-Missbrauchs-Gipfel mehrere Maßnahmen ergriffen. Nun soll eine "Task Force" weiter helfen, gegen Missbrauch vorzugehen.

Papst Franziskus.
Papst Franziskus.
Quelle: Giuseppe Ciccia/SOPA Images via ZUMA Wire/dpa

Ein Jahr nach dem Anti-Missbrauchs-Gipfel hat der Vatikan eine "Task Force" gegen Kindesmissbrauch in der katholischen Kirche ins Leben gerufen - allerdings mit eingeschränkten Befugnissen. Die Gruppe soll den Bischofskonferenzen dabei helfen, die geforderten Leitlinien gegen Missbrauch auszuarbeiten und umzusetzen, teilte der Vatikan mit.

Allerdings kann die "Task Force" erst auf Anfrage der Bischofskonferenzen aktiv werden. Sie kann nicht eingreifen, wenn eine Bischofskonferenz bei der Aufarbeitung von Missbrauch bremst.

Mehr zu Kindesmissbrauch in der katholischen Kirche:

Screenshot aus Video: Eine Andacht im Freien, ein Pfarrer in der Bildmitte (Gesicht verpixelt), Messdiener im Vordergrund

Frontal 21 und Correctiv -
Verschwiegen und vertuscht: Missbrauch in der Kirche
 

Wegen sexuellen Missbrauchs von zehn minderjährigen Jungen wurde ein Priester verurteilt. Die Konsequenz der katholischen Kirche: Versetzung des Pfarrers in eine andere Gemeinde.

von Michael Haselrieder, Anne Herzlieb und Marcus Bensmann (Correctiv)
Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Zur Merkliste hinzugefügt! Merken beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Um zu verstehen, wie unsere Webseite genutzt wird und um dir ein interessenbezogenes Angebot präsentieren zu können, nutzen wir Cookies und andere Techniken. Hier kannst du mehr erfahren und hier widersprechen.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Du wechselst in den Kinderbereich und bewegst dich mit deinem Kinderprofil weiter.