ZDFheute

Deutsche Bischöfe für Reformen

Sie sind hier:

Katholische Kirche - Deutsche Bischöfe für Reformen

Datum:

Auf ihrem Weg zu Reformen in der katholischen Kirche sind die deutschen Bischöfe einen Schritt vorangekommen. Aber es gibt noch eine Reihe Hürden.

Bischofskonferenz im Fuldaer Dom (Archiv).
Bischofskonferenz im Fuldaer Dom (Archiv).
Quelle: Frank Rumpenhorst/dpa

Mit großer Mehrheit haben sich die katholischen deutschen Bischöfe zu Reformen in der Kirche bekannt. Bei ihrer Herbstvollversammlung in Fulda beschlossen sie einen entsprechenden Satzungsentwurf. Der Vorsitzende der Bischofskonferenz, Kardinal Reinhard Marx, sprach von einem "guten Ergebnis".

Beim Reformprozess geht es um den Umgang der Kirche mit Macht, die kirchliche Sexualmoral, die Ehelosigkeit von Priestern (Zölibat) und die Position von Frauen in der Kirche.

Priesterweihe für Frauen bleibt in weiter Ferne

Bis es allerdings zu Veränderungen in der katholischen Kirche kommen kann, wird es ein Hürdenlauf. Der Satzungsentwurf sieht vor: Beschlüsse werden erst angenommen, wenn sie nicht nur bei allen Teilnehmern, sondern auch explizit bei den Bischöfen eine Zwei-Drittel-Mehrheit erreichen. Und dann muss erst noch jede einzelnen (Erz-)Diözese in Deutschland entscheiden, wie sie mit der neuen Errungenschaft umgeht. So wird der Flickenteppich von Regelungen in den Bistümern noch ein gutes Stück erweitert werden.

Marx erteilte allen Hoffnungen eine Absage, wonach es revolutionäre Umwälzungen geben könnte. Bei allen notwendigen Reform- und Veränderungsfragen müsse man "einen nüchternen Blick" wahren: "Es wird keinen deutschen Sonderweg ohne Rom bei weltkirchlich relevanten Fragen geben. Aber wir sind bereit, Diskussionsbeiträge für die Weltkirche zu liefern." Das heißt: Die Priesterweihe für Frauen - wie von einigen Organisationen gefordert - bleibt in weiter Ferne.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Zur Merkliste hinzugefügt! Merken beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Um zu verstehen, wie unsere Webseite genutzt wird und um dir ein interessenbezogenes Angebot präsentieren zu können, nutzen wir Cookies und andere Techniken. Hier kannst du mehr erfahren und hier widersprechen.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Du wechselst in den Kinderbereich und bewegst dich mit deinem Kinderprofil weiter.