Sie sind hier:

Kauder will schlichten - Ressort-Unzufriedenheit in CDU

Datum:

Das Finanzministerium soll in der GroKo an die SPD gehen. Deshalb rumort es in der CDU gewaltig. Fraktionschef Kauder versucht, die Gemüter zu beruhigen.

Volker Kauder hat Verständnis für den Unmut innerhalb der CDU.
Volker Kauder hat Verständnis für den Unmut innerhalb der CDU. Quelle: Britta Pedersen/dpa

Die Unzufriedenheit in der CDU über die vereinbarte Ressortverteilung in einer neuen Großen Koalition hält an. Unionsfraktionschef Volker Kauder zeigt dafür Verständnis. Die SPD habe in den Verhandlungen aber nicht nachgegeben, sagte er der "Passauer Neuen Presse".

Der Koalitionsvertrag sei ein Dokument der finanzpolitischen Stabilität, der die gesamte Regierung und damit auch den Finanzminister binde, betonte Kauder. "Alleingänge eines SPD-Finanzministers kann es da nicht geben."

Um unser Web-Angebot optimal zu präsentieren und zu verbessern, verwendet das ZDF Cookies. Durch die weitere Nutzung des Web-Angebots stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Näheres dazu erfahren Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Abonniert auf Mein ZDF! Abo beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert

Sie wechseln in den Kinderbereich und bewegen sich mit Ihrem Kinderprofil weiter.