Sie sind hier:

Kauf von Familienunternehmen - Würth übernimmt Liqui Moly

Datum:

Ein großes deutsches Familienunternehmen wird zukünftig Teil eines Konzerns: Liqui Moly wird von der Würth-Gruppe übernommen.

Würth kauft den Schmierstoff-Hersteller Liqui Moly.
Würth kauft den Schmierstoff-Hersteller Liqui Moly. Quelle: Jan-Philipp Strobel/dpa

Der Werkzeug-Handelskonzern Würth übernimmt den Schmierstoff-Hersteller Liqui Moly. Dies teilten beide Unternehmen mit. Die Würth-Gruppe sei schon fast 20 Jahre lang stiller Teilhaber bei Liqui Moly gewesen, hieß es. Die Höhe des Kaufpreises wurde nicht mitgeteilt.

Der Würth-Konzern sitzt in Künzelsau (Baden-Württemberg) und handelt vor allem mit Montage- und Befestigungsmaterial. Das Familienunternehmen Liqui Moly hat über 800 Mitarbeiter und erzielte 2016 einen Umsatz von 489 Mio. Euro.

Um unser Web-Angebot optimal zu präsentieren und zu verbessern, verwendet das ZDF Cookies. Durch die weitere Nutzung des Web-Angebots stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Näheres dazu erfahren Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Abonniert auf Mein ZDF! Abo beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert

Sie wechseln in den Kinderbereich und bewegen sich mit Ihrem Kinderprofil weiter.