Sie sind hier:

Angebot vorgelegt - Lego-Familie will Legoland zurückkaufen

Datum:

Die Legoland-Freizeitparks gehören nicht der Lego-Familie, sondern einer britischen Firma. Das muss sich ändern, denken sich die Lego-Nachfahren und machen ein Milliarden-Angebot.

Die Lego-Familie will Legoland zurückkaufen. Archivbild.
Die Lego-Familie will Legoland zurückkaufen. Archivbild.
Quelle: Chip Litherland/Legoland New York Resort/dpa

Die Familie des Lego-Gründers Ole Kirk Kristiansen will die Legoland-Freizeitparks zurückkaufen. Gemeinsam mit zwei weiteren Investoren sei ein Übernahmeangebot für den Betreiber Merlin Entertainments abgegeben worden.

Das gab die von den Lego-Nachfahren kontrollierte Hauptaktionärsgesellschaft Kirkbi bekannt. Das Angebot beläuft sich auf umgerechnet 5,3 Milliarden Euro. Merlin teilte mit, man halte die Verkaufsbedingungen für fair und empfehle den Anteilseignern, dem Kauf zuzustimmen.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Zur Merkliste hinzugefügt! Merken beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Um zu verstehen, wie unsere Webseite genutzt wird und um dir ein interessenbezogenes Angebot präsentieren zu können, nutzen wir Cookies und andere Techniken. Hier kannst du mehr erfahren und hier widersprechen.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Du wechselst in den Kinderbereich und bewegst dich mit deinem Kinderprofil weiter.