Sie sind hier:

Kaufinteresse aus Hongkong - Londoner Börse lehnt Angebot ab

Datum:

Die Londoner Börse hat aus Hongkong ein Übernahmeangebot aus Hongkong bekommen, es aber abgelehnt. Das Management sehe "fundamentale Probleme" bei dem Vorschlag, hieß es.

Das Schild der Londoner Börse in der City of London. Symbolbild
Das Schild der Londoner Börse in der City of London. Symbolbild
Quelle: Kirsty O'connor/PA Wire/dpa

Die Londoner Börse hat ein Übernahmeangebot aus Hongkong abgelehnt. Gegen das von der Hongkonger Börse vorgelegte Kaufangebot bestünden "grundsätzliche Bedenken" etwa strategischer und regulatorischer Art, erklärte die London Stock Exchange Group.

Die Hong Kong Exchanges and Clearing Ltd. wollte mit der Übernahme ein mehr als 60 Milliarden Euro schweres Börsenunternehmen schaffen. Die Londoner Börse wurde dabei auf 29,6 Milliarden Pfund (33,3 Milliarden Euro) taxiert.

Der Vorsitzende der Londoner Börse, Don Robert, sagte, wegen fundamentaler Fehler in dem Kaufangebot sehe sein Unternehmen keinen Zweck darin, dieses weiter zu verfolgen. Zu den möglichen strategischen Bedenken gehörte, dass die Londoner Börse mit der Übernahme unter den Einfluss der chinesischen Regierung kommen könnte.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Zur Merkliste hinzugefügt! Merken beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Um zu verstehen, wie unsere Webseite genutzt wird und um dir ein interessenbezogenes Angebot präsentieren zu können, nutzen wir Cookies und andere Techniken. Hier kannst du mehr erfahren und hier widersprechen.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Du wechselst in den Kinderbereich und bewegst dich mit deinem Kinderprofil weiter.