Sie sind hier:

Kaufverträge in Kraft - Schlussstrich unter HSH-Nordbank

Datum:

In ihrer gut 15 Jahre dauernden Geschichte musste die HSH-Nordbank gleich mehrfach mit Steuergeldern gerettet werden. Doch das Aus wurde damit nur rausgezögert.

Logo über dem Eingang der HSH Nordbank in Hamburg. Archivbild
Logo über dem Eingang der HSH Nordbank in Hamburg. Archivbild
Quelle: Daniel Bockwoldt/dpa

Zehn Monate nach dem Abschluss der Kaufverträge für die HSH-Nordbank unterzeichneten die Vertragspartner in Hamburg die so genannte "Closing"-Vereinbarung. Damit treten die Kaufverträge in Kraft. "Das Geld ist da", sagte Hamburgs Finanzsenator Andreas Dressel (SPD).

Die Bank geht für einen Preis von einer Milliarde Euro an US-amerikanische Investmentfonds unter der Führung der Firma Cerberus und des Investors Christopher C. Flowers. Die Bank wird künftig Hamburg Commercial Bank heißen.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Abonniert auf Mein ZDF! Abo beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Die Website verwendet Cookies, um Ihnen ein bestmögliches Angebot zu präsentieren. Nähere Informationen und die Möglichkeit, die Verwendung von Cookies einzuschränken finden Sie hier.

Sie wechseln in den Kinderbereich und bewegen sich mit Ihrem Kinderprofil weiter.