Sie sind hier:

Nach Vorschlägen aus London - Berlin besorgt wegen Brexit-Verhandlungen

Datum:

Die Brexit-Verhandlungen stocken, auch ein harter Ausstieg Großbritanniens scheint mittlerweile möglich zu sein.

Michel Roth ist Staatsminister für Europa im Auswärtigen Amt.
Michel Roth ist Staatsminister für Europa im Auswärtigen Amt.
Quelle: Geert Vanden Wijngaert/AP/dpa

Die Bundesregierung blickt sorgenvoll auf den Verlauf der Brexit-Verhandlungen und hält auch einen ungeregelten Austritt Großbritanniens aus der EU für möglich. "Wir können derzeit nichts ausschließen", sagte Europastaatsminister Michael Roth (SPD) am Rande eines EU-Treffens. Man arbeite hart daran, dass es zu einem möglichst "weichen Brexit" komme.

Bei dem Treffen in Brüssel wurde erneut klar, dass die Verhandlungen in entscheidenden Punkten, etwa der irischen Grenzfrage, nicht vorankommen.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Abonniert auf Mein ZDF! Abo beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Die Website verwendet Cookies, um Ihnen ein bestmögliches Angebot zu präsentieren. Nähere Informationen und die Möglichkeit, die Verwendung von Cookies einzuschränken finden Sie hier.

Sie wechseln in den Kinderbereich und bewegen sich mit Ihrem Kinderprofil weiter.