Sie sind hier:

Kein "päpstliches Geheimnis" - Papst will Missbrauch bekämpfen

Datum:

Viele Jahrzehnte lang gab es in der katholischen Kirche Missbrauch von Kindern. Der Papst will den Kampf dagegen nun verstärken.

Papst Franziskus in Rom.
Papst Franziskus in Rom.
Quelle: Alessandra Tarantino/AP/dpa

Papst Franziskus verschärft die Gangart beim Kampf gegen sexuellen Missbrauch von Kindern in der katholischen Kirche. Dazu schaffte er das "päpstliche Geheimnis" im Fall von Missbrauch durch Priester ab, teilte der Vatikan mit.

Die Maßnahme führt nach Angaben der Vatikanischen Medienplattform Vaticannews unter anderem dazu, dass Aussagen in Kirchenprozessen auch an zivile Behörden gehen. Der massenhafte Missbrauch von Kindern hatte die katholische Kirche in eine ihrer schwersten Krisen gestürzt.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Zur Merkliste hinzugefügt! Merken beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Um zu verstehen, wie unsere Webseite genutzt wird und um dir ein interessenbezogenes Angebot präsentieren zu können, nutzen wir Cookies und andere Techniken. Hier kannst du mehr erfahren und hier widersprechen.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Du wechselst in den Kinderbereich und bewegst dich mit deinem Kinderprofil weiter.