Sie sind hier:

Keine Asylentscheidungen mehr - FDP findet BAMF-Ansage "Quatsch"

Datum:

Nach der Entscheidung des Innenministers, der Bremer BAMF-Stelle Kompetenzen zu entziehen, hagelt es nun Kritik. Die FDP nennt das Verbot schlichtweg "Quatsch".

Vize-Chef der FDP-Bundestagsfraktion, Stephan Thomae. Archivbild
Vize-Chef der FDP-Bundestagsfraktion, Stephan Thomae. Archivbild Quelle: Kay Nietfeld/dpa

Das Asylentscheidungs-Verbot für die Bremer Außenstelle des Bundesamts für Migration und Flüchtlinge (BAMF) stößt in der FDP auf Unverständnis. "Das hätte man vor einem Jahr machen müssen. Jetzt ist das doch Quatsch", sagte der Vize-Chef der FDP-Bundestagsfraktion, Stephan Thomae.

Zuvor hatte Innenminister Horst Seehofer (CSU) der Bremer Außenstelle weitere Asylentscheide verboten. Die Bremer BAMF-Außenstelle soll vorerst keine Entscheidungen mehr treffen. "Das ist eine Frechheit", so Thomae.

Die Website verwendet Cookies, um Ihnen ein bestmögliches Angebot zu präsentieren. Nähere Informationen und die Möglichkeit, die Verwendung von Cookies einzuschränken finden Sie hier.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Abonniert auf Mein ZDF! Abo beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert

Sie wechseln in den Kinderbereich und bewegen sich mit Ihrem Kinderprofil weiter.