Sie sind hier:

Keine Gefahr für ISS-Crew - Riss an angedockter Raumkapsel repariert

Datum:

Alarm im Weltall: Ein kleiner Meteorit hat wohl einen Riss in einer an die ISS angedockten Sojus-Kapsel verursacht. Inzwischen ist der Schaden behoben.

Kosmonauten arbeiten an der ISS.
Kosmonauten arbeiten an der ISS. Quelle: Alexander Gerst/ESA/dpa

Die an der Internationalen Raumstation ISS angedockte Sojus-Raumkapsel ist beschädigt worden. Durch ein winziges Leck sei es zu einem Druckabfall gekommen, erklärte die russische Raumfahrtbehörde Roskosmos.

Durch das Leck hätte Luft aus der Station 400 Kilometer über der Erde austreten können. Der Riss sei aber repariert worden. Es habe keine Gefahr für den deutschen Astronauten Alexander Gerst und seine fünf Kollegen bestanden. Wahrscheinlich habe ein Mikrometeorit die Kapsel getroffen.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Abonniert auf Mein ZDF! Abo beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert

Die Website verwendet Cookies, um Ihnen ein bestmögliches Angebot zu präsentieren. Nähere Informationen und die Möglichkeit, die Verwendung von Cookies einzuschränken finden Sie hier.

Sie wechseln in den Kinderbereich und bewegen sich mit Ihrem Kinderprofil weiter.