Sie sind hier:

Naturgewalt - Kaum Schäden: Zwei schwere Beben in Ecuador

Datum:

Im südamerikanischen Staat Ecuador bebte gleich mehrfach die Erde. Berichte über größere Schäden gibt es bislang nicht.

Der Antisana National Park in Ecuador. Symbolbild
Der Antisana National Park in Ecuador. Symbolbild
Quelle: Bernd von Jutrczenka/dpa

Zwei schwere Erdbeben haben Ecuador erschüttert. Ein Beben der Stärke 7,6 wurde vom Seismologischen Institut Ecuadors 320 Kilometer östlich von Guayaquil in einer Tiefe von 107 Kilometern verzeichnet.

Nur wenig später ereignete sich ein zweites Erdbeben 18 Kilometer südlich von Guayaquil mit einer Stärke von 5,9 in 34 Kilometern Tiefe. Staatschef Lenin Moreno teilte per Twitter mit, dass zunächst keine größeren Schäden verzeichnet wurden. Bislang seien zwei Verletzte gemeldet worden.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Abonniert auf Mein ZDF! Abo beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Die Website verwendet Cookies, um Ihnen ein bestmögliches Angebot zu präsentieren. Nähere Informationen und die Möglichkeit, die Verwendung von Cookies einzuschränken finden Sie hier.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, können Sie jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigen Sie Ihr Ausweisdokument.

Sie wechseln in den Kinderbereich und bewegen sich mit Ihrem Kinderprofil weiter.