Sie sind hier:

Keine Nachbesetzung - Rumänien zieht EU-Kommissar zurück

Datum:

Als EU-Kurzzeitkommissar hätte Ioan Mircea Pascu die vollen Bezüge bekommen hätte, obwohl für ihn kein echter Job vorgesehen ist. Nach öffentlicher Empörung lenkt Rumänien ein.

EU-Kommission in Brüssel.
EU-Kommission in Brüssel.
Quelle: Arne Immanuel Bänsch/dpa

Nach heftiger Kritik hat auch Rumänien den Anspruch auf einen Übergangs-Kommissar in der scheidenden EU-Kommission aufgegeben. Das bestätigte die Brüsseler Behörde. Der Anwärter, Ioan Mircea Pascu, hätte nur noch wenige Wochen amtiert, aber mit allen Ansprüchen Kosten von bis zu einer Million Euro verursacht. Zuvor hatte bereits Estland auf eine Nachbesetzung verzichtet.

Beide Länder sind seit einigen Wochen nicht mehr in der EU-Kommission vertreten, weil die Amtsinhaber nach der Europawahl ins EU-Parlament wechselten.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Abonniert auf Mein ZDF! Abo beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Um zu verstehen, wie unsere Webseite genutzt wird und um Ihnen ein interessenbezogenes Angebot präsentieren zu können, nutzen wir Cookies und andere Techniken. Hier können Sie mehr erfahren und hier widersprechen.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, können Sie jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigen Sie Ihr Ausweisdokument.

Sie wechseln in den Kinderbereich und bewegen sich mit Ihrem Kinderprofil weiter.