Sie sind hier:

Fußball - KFC Uerdingen steigt in 3. Liga auf

Datum:

Erst der Pyro-Skandal, dann der Lizenz-Wirrwarr, schließlich doch das Happy End: Die Rückkehr des KFC Uerdingen in den Profifußball ist nach langem Hin und Her endlich perfekt.

Zu früh gefreut? Aufstiegsfeier des KFC Uerdingen?
Doch nicht zu früh gefreut: KFC hatte vor ein paar Tagen schon gefeiert.
Quelle: dpa

Der Deutsche Fußball-Bund (DFB) gab grünes Licht für den Aufstieg in die 3. Liga. Der verspätete Eingang der Liquiditätsreserve in Höhe von 1,2 Millionen Euro war kein Fehler des Vereins. "Die Lizenz muss erteilt werden", erklärte DFB-Vizepräsident Rainer Koch.

Damit steht fest: Der DFB-Pokalsieger von 1985 kehrt 19 Jahre nach dem Abstieg aus der 2. Bundesliga in den Profifußball zurück. Als Meister der Regionalliga West hatten die Krefelder sich sportlich in den Aufstiegsspielen gegen Waldhof Mannheim durchgesetzt. Nach dem 1:0 im Hinspiel hatten im Rückspiel allerdings Mannheimer Fans unter anderem mit dem massiven Zünden von Pyrotechnik einen Spielabbruch provoziert. Die Begegnung wurde vom DFB-Sportgericht mit 2:0 für Uerdingen gewertet.

Der DFB hatte den KFC am 30. Mai mit seiner Mitteilung zur Nachprüfung geschockt - in Krefeld waren da gerade die feuchtfröhlichen Partynächte nach dem vermeintlich sicheren Aufstieg überstanden. Die geforderte Liquiditätsreserve könnte "nach derzeitigem Stand möglicherweise erst nach Ablauf der Ausschlussfrist" eingegangen sein, hatte der Verband mitgeteilt.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Abonniert auf Mein ZDF! Abo beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Die Website verwendet Cookies, um Ihnen ein bestmögliches Angebot zu präsentieren. Nähere Informationen und die Möglichkeit, die Verwendung von Cookies einzuschränken finden Sie hier.

Sie wechseln in den Kinderbereich und bewegen sich mit Ihrem Kinderprofil weiter.