Sie sind hier:

Kind über Stunden festgehalten - SEK-Einsatz in Ausländerbehörde

Datum:

Er wollte von der Ausländerbehörde wohl einen Vaterschaftstest, damit er bleiben kann. Deshalb hält ein Mann sein Baby fest, rückt es nicht heraus. Am Ende greift das SEK ein.

Polizisten vor dem Landratsamt in Wismar.
Polizisten vor dem Landratsamt in Wismar.
Quelle: Jens Büttner/dpa-Zentralbild/dpa

Ein Mann, der in der Ausländerbehörde in Wismar wohl sein eigenes Baby rund fünf Stunden nicht aus den Händen geben wollte, ist von der Polizei überwältigt worden. Dem Kind gehe es gut.

Der Mann aus Ghana war mit der Mutter des Kindes in der Ausländerbehörde gewesen, um einen Vaterschaftstest zu bekommen. Er habe den Säugling nicht herausgegeben, um den Nachweis der Verwandschaft zu erzwingen, damit er in Deutschland bleiben könne, hieß es.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Zur Merkliste hinzugefügt! Merken beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Um zu verstehen, wie unsere Webseite genutzt wird und um dir ein interessenbezogenes Angebot präsentieren zu können, nutzen wir Cookies und andere Techniken. Hier kannst du mehr erfahren und hier widersprechen.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Du wechselst in den Kinderbereich und bewegst dich mit deinem Kinderprofil weiter.