Sie sind hier:

Kinderarmut in Deutschland - Bremerhaven-Leherheide: Abgehängt

Datum:

Bremerhaven, Stadtteil Leherheide: Hochhäuser und sozialer Wohnungsbau sind prägend. Etwa 16.000 Menschen leben hier - viele sind arbeitslos und haben kaum Perspektiven.

Seit 25 Jahren gibt es den "Internationalen Tag der Kinderrechte". Immer noch leiden Kinder auf der ganzen Welt unter mangelnder Fürsorge und Bildung. Das Projekt "Sonnenblume" Kindern in Leherheide.

Beitragslänge:
4 min
Datum:

37 Prozent der Kinder im Stadtteil Leherheide, das sind fast vier von zehn Kindern, gelten als akut armutsgefährdet. Für sie wird es schwer, aus diesem sozialen Milieu herauszukommen. Unterstützung finden sie im Kinderprojekt "Sonnenblume" in einem Hochhaus mitten in dem armen Stadtteil. Rund 40 Kinder im Alter von 6 bis 15 Jahren verbringen ihre Nachmittage gemeinsam in der "Sonnenblume". Fast alle kommen jeden Tag dorthin.

Vor elf Jahren hatte Cornelia Rönnefahrt die Idee, eine kindgerechte Anlaufstelle schaffen, um die Kinder und Jugendlichen von der Straße holen. "Wir möchten Kinder fördern, wir möchten Kindern helfen, dass sie eigene kleine Persönlichkeiten werden. Kinder müssen stark sein, stark gemacht werden", beschreibt die Initiatorin ihr Projekt. "Damit es für sie eine Zukunft gibt, darf es diese großen Scheren 'arm-reich', 'doof-schlau' nicht geben."

Von den Hausaufgaben bis zum Theaterkurs

Die "Sonnenblume" befindet sich im Erdgeschoss eines 14-stöckigen Hochhauses. Aus zwei Arztpraxen ist eine 150 Quadratmeter große Kinderwohnung geworden. Nach Schulschluss trudeln die Kinder nach und nach ein. Wer da ist, beginnt mit seinen Hausaufgaben.

Zwölf zumeist ehrenamtliche Mitarbeiter hat die Einrichtung. Sie unterstützen bei den Hausaufgaben, helfen beim Lesenlernen, geben Nachhilfe. Für Rönnefahrt liegt Armut nicht darin, zu wenig zu essen oder keine Kleidung zu haben. Dafür gäbe es ausreichend finanzielle Unterstützung vom Staat. Die Leiterin der "Sonnenblume" stellt die Bildungsarmut in den Vordergrund.

Nichts geht ohne Sponsoren - Politik hält sich raus

Zur jährlichen Weihnachtsfeier werden die Unterstützer der "Sonnenblume" eingeladen. Cornelia Rönnefahrt hat über die Jahre ein Netz von Sponsoren aufgebaut. Rund 100.000 Euro kostet das Kinderprojekt im Jahr. "Man hat mir gleich zum Start vor rund elf Jahren zu verstehen gegeben, dass ich keine Gelder zu erwarten hätte", bedauert die 67-Jährige die Haltung des Bremerhavener Stadtverordneten.

"Politiker kommen schon ab und an mal hierher, besonders im Wahlkampf. Dann halten sie eine Rede und sind stolz auf unser Kinderprojekt. Gelder gibt es aber eben nicht, dabei betonen die Politiker immer wieder, dass wir hier ganz wichtige Aufgaben der Politik übernehmen." "Es ist, wie es ist", fügt sie dann noch lakonisch hinzu. Sie kämen seit mehr als zehn Jahren so klar, dann werde das auch weiterhin klappen.

Gute Kinderbetreuung entlastet die Familien

Für viele Familien in Leherheide ist die "Sonnenblume" mit ihren engagierten Mitarbeitern eine Riesenentlastung. So geht es auch den Eltern von Alina. Vor drei Jahren ist die Neunjährige mit ihren Eltern und ihrem Bruder von Jülich in NRW nach Bremerhaven gezogen. Alina ist jeden Tag in der Kinderwohnung. Wenn ihre Mutter gegen 17 Uhr nach Hause kommt, trifft sich die Familie am Küchentisch und erzählt vom Tag.

Natalie Stoll, die Mutter von Alina, ist 31 Jahre alt. Bislang hatte sie nur Minijobs, nun läuft ihre Umschulung zur Steuerfachgehilfin. In fünf Monaten ist die Abschlussprüfung. "Das hat definitiv Vorteile für uns, dass Alina - und freitags auch unser großer Sohn Jason - in die 'Sonnenblume' gehen. Denn dadurch können mein Mann und ich unsere Umschulungen in Ruhe machen. Wir wissen, dass die beiden gut betreut sind und können uns voll auf die Umschulungen konzentrieren. Das heißt, ich kann komplett im Berufsleben durchstarten und muss keine Minijobs mehr machen", sagt die zweifache Mutter.

"Das Lernniveau ist hier bei uns im Land Bremen durch den vielen Unterrichtsausfall ganz unten", beschreibt Rönnefahrt die Situation. "Für mich ist es wichtig, dass wir hier versuchen, das ein bisschen aufzufangen. Aber das ist fast unmöglich." Fast, aber nicht ganz unmöglich. Denn Rönnefahrt erzählt auch von einem Jungen, der anfangs mit ganz schlechten Noten in die Kinderwohnung kam, dann durch die Förderung und die Hausaufgabenhilfe in der "Sonnenblume" seinen Realabschluss schaffte und nun erfolgreich eine Ausbildung in einem Bremer Betrieb macht.

Jeden Tag gemeinsam essen

Wenn alle Kinder da sind, gibt es Mittagessen. Täglich bereitet ein Koch in der "Sonnenblume" die Mahlzeit frisch zu. Die Kinder lernen gesundes Essen kennen und gleichzeitig Tischmanieren. Und: In der Gemeinschaft schmeckt es besonders gut, meinen die Sechs- bis Zwölfjährigen. "Heute gibt es Würstchen mit Kartoffelpüree und Obstsalat, das mag ich gerne", schwärmt Alina und sucht sich mit ihrem Teller einen Platz am Tisch. Semra, die neben ihr sitzt, ist erst vor kurzem nach Bremerhaven gezogen. "Sofort nach der Schule komme ich her. Weil ich jetzt in Lehe wohne. Ich mag das Essen und die Spiele. Da bleibe ich so bis fünf oder so und dann gehe ich nach Hause."

Neben dem so wichtigen gemeinsamen Essen gibt es zudem jeden Tag unterschiedliche Arbeitsgemeinschaften, denn Kreativität und die Entwicklung eigener Ideen sind wichtig. Heute wird gebastelt. Weihnachten ist nicht mehr so weit weg und mit bunter Pappe, Schere und Kleber lassen sich schöne Geschenke machen. Alina, Semra, Hanna, Amyar und die anderen Kinder am Tisch basteln für gleich zwei Anlässe: Es soll eine Weihnachtsfeier in der "Sonnenblume" geben mit viel Tischdeko und Tannenbaumanhängern. Außerdem freuen sich Mama und Papa sicher auch über Selbstgebasteltes unterm Weihnachtsbaum. "Ich mache Kerzen aus grüner und roter Pappe und schenke sie dann meiner Mama", erklärt die elfjährige Labia.

Um unser Web-Angebot optimal zu präsentieren und zu verbessern, verwendet das ZDF Cookies. Durch die weitere Nutzung des Web-Angebots stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Näheres dazu erfahren Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Abonniert auf Mein ZDF! Abo beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert

Sie wechseln in den Kinderbereich und bewegen sich mit Ihrem Kinderprofil weiter.