Sie sind hier:

Lesezeit - Kinderbuchtipps zu Weihnachten

Datum:

Winterzeit ist Lesezeit - wer für den Nachwuchs noch einen schönen Schmöker sucht, sollte jetzt weiterlesen.

Kinder lesen jeweils ein englisches, ein französisches und ein deutsches Buch.
Ob fantastisch oder realistisch - spannende Kinderbücher gibt es für viele Alter und Interessen
Quelle: dpa

Bette Westera und Sylvia Weve:
Was macht das Licht, wenn es dunkel wird?

Deutsch von Rolf Erdorf, Susanne Rieder-Verlag, für viele Lebensalter

Es gibt viele Werke im großen Sachbilderbuchformat für Kinder jeden Alters, aber so opulent und zugleich so pfiffig wie die von Bette Westera und Sylvia Weve sind keine: Sie stellen die großen Fragen, die Kindern durch den Kopf gehen und auf die Erwachsene meist nur stotternd antworten können. Sie sind philosophisch oder betreffen Themen, die ein bisschen weg vom Alltag liegen. Sie können nicht mit einem Satz, aber schon gar nicht mit einem gelehrten Vortrag beantwortet werden.

Was macht das Licht, wenn es dunkel wird? Warum bin ich nicht wie mein Bruder? Das sind solche Fragen - und die Antworten darauf sind eine Mischung von Versen und Bildern, die Fantasie wecken und  das Thema ausmalen und ausweiten. Sie zielen auf Neugier und provozieren weitere Fragen. Sie spielen nach lockeren Regeln mit dem, was jemand wissen will, und mit dem, was man darüber hinaus noch wissen könnte.

Das Buch von Bette Westera und Sylvia Weve widmet sich wichtigen naturkundlichen und philosophischen Fragen - und verpackt die Antworten in lyrische Zeilen.

Beitragslänge:
1 min
Datum:

Frida Nilsson:
Sasja und das Reich jenseits des Meeres

Deutsch von Friederike Buchinger, Gerstenberg, Hildesheim, ab zehn

Frida Nilsson gehört zu den ganz großen Erzählerinnen für junge Leserinnen und Leser, sie beherrscht die langen genauso wie die kurzen Formen für Geschichten. Vor allem aber beherrscht sie das abenteuerliche Erzählen, Geschichten, die weit hinaus in die Welt und in die Fantasie führen und in denen junge Heldinnen und Helden sehr selbständig und ohne Anleitung zurechtkommen müssen.

Sasja ist ein solcher Held – besser gesagt: er wird dazu, als seine Mutter stirbt und er es nicht hinnehmen möchte, dass der Tod sie in einem großen Schiff übers Meer in sein Totenreich mitnehmen will. Gegen jeden Rat rudert er hinterher und betritt schon bald eine Insel, auf der die Toten in vielerlei Gestalt ewig weiterleben, wo aber ein lebendiges Menschenkind die Ordnung stört. Wo er in Gefahr gerät, als er sich auf den Marsch zum Haus des Todes macht, wo er Hilfe braucht und Hilfe findet. Wo sich der Tod als ein freundlicher alter Mann entpuppt, ganz anders als die Lebenden es sich immer vorstellen. Er findet auch seine Mutter wieder, aber damit endet das Abenteuer noch nicht.

Sasja verfolgt den Tod in sein Reich jenseits des Meeres - um ihn zu überlisten und seine entführte Mutter zurückholen.

Beitragslänge:
1 min
Datum:

Alf Proysen:
Die fabelhafte Frau Löffelchen

Deutsch von Antje Subey-Cramer. Urachhaus, ein Vorlesebuch

Frau Löffelchen ist norwegischen Leserinnen und Lesern seit Jahrzehnten ein Begriff, den deutschsprachigen wird sie nun in einer umfangreichen schönen Zusammenstellung von kurzen Geschichten zum Vorlesen und Selberlesen auch vorgestellt. Alf Proysen hat diese freundliche ältere Dame erfunden und ihr zwischen etwa 1950 und 1970 zahlreiche Abenteuer angedichtet.

Alle beruhen auf einer einzigen wunderlichen Tatsache: Frau Löffelchen schrumpft ab und an ohne erkennbaren Grund auf die Größe eines Teelöffels und muss sich dann in Spülschüsseln, unter kleinen Tieren oder im Bett, in dem sie eingeschlafen ist, mit der Situation arrangieren. Manchmal auch mit garstigen Nachbarinnen und gelegentlich mit ihrem Ehemann. Weil sie aber klug und pfiffig ist, kann sie die Situation meist zu ihrem Vorteil nutzen, sie gerät nie in große Gefahren, sondern meist in skurrile Alltagssituationen, über die ein normal gewachsener Mensch nicht lange nachdenken müsste. Aber klein wie sie dann ist - und wie es auch die Adressaten dieser Geschichten sind - ist doch alles neu und überhaupt nichts ist selbstverständlich.

In Alf Prøysens humorvollen Geschichten gerät Frau Löffelchen, die immer wieder unerwartet auf die Größe eines Teelöffels schrumpft, in brenzlige wie abenteuerliche Situationen.

Beitragslänge:
1 min
Datum:
Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Zur Merkliste hinzugefügt! Merken beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Um zu verstehen, wie unsere Webseite genutzt wird und um Ihnen ein interessenbezogenes Angebot präsentieren zu können, nutzen wir Cookies und andere Techniken. Hier können Sie mehr erfahren und hier widersprechen.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, können Sie jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigen Sie Ihr Ausweisdokument.

Sie wechseln in den Kinderbereich und bewegen sich mit Ihrem Kinderprofil weiter.