Sie sind hier:

Kinderporno-Fall in Würzburg - Logopäde schweigt zu Vorwürfen

Datum:

Über Jahre soll ein Mann in Würzburg Pornos mit kleinen Jungen produziert und ins Darknet gestellt haben. Nun steht die Polizei vor schwierigen Ermittlungen.

Weitere Ermittlungen im Kinderporno-Fall von Würzburg. Archivbild
Weitere Ermittlungen im Kinderporno-Fall von Würzburg. Archivbild
Quelle: Daniel Karmann/dpa

Der wegen der Produktion von kinderpornografischem Material in Würzburg verhaftete Sprachtherapeut schweigt zu den Vorwürfen. "Der Beschuldigte macht keine Angaben", sagte Oberstaatsanwalt Christian Schorr von der Zentralstelle Cybercrime Bayern bei der Generalstaatsanwaltschaft Bamberg.

Der Mann soll Kinderpornos, auf denen kleine Jungen zu sehen sind, im sogenannten Darknet verbreitet haben, einem abgeschirmtem Bereich des Internets. Der 37-Jährige sitzt nun in Untersuchungshaft.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Abonniert auf Mein ZDF! Abo beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Die Website verwendet Cookies, um Ihnen ein bestmögliches Angebot zu präsentieren. Nähere Informationen und die Möglichkeit, die Verwendung von Cookies einzuschränken finden Sie hier.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, können Sie jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigen Sie Ihr Ausweisdokument.

Sie wechseln in den Kinderbereich und bewegen sich mit Ihrem Kinderprofil weiter.