Sie sind hier:

Ministerin will Entwurf vorlegen - Lambrecht: Kinderrechte ins Grundgesetz

Datum:

Die meisten Verfassungen der Bundesländer enthalten bereits Abschnitte zu Kinderrechten - mit Ausnahme von Hamburg. Auch im Grundgetz ist "eine Lücke", das soll sich bald ändern.

Justizministerin Christine Lambrecht will die Rechte von Kindern ins Grundgesetz aufnehmen. Bis Jahresende wolle sie einen Referentenentwurf mit einem Formulierungsvorschlag vorlegen, kündigte Lambrecht an. "Es geht darum, dass Kinder keine kleinen Erwachsenen sind", sagte sie.

Kinder müssten besonders beteiligt werden, brauchten aber zugleich besonderen Schutz. Die Rechte und die Verantwortung der Eltern sollten aber in keiner Weise eingeschränkt werden, wie Lambrecht sagte.

Silhouetten - hüpfende Kinder
Interview

Kinderrechte ins Grundgesetz -
Kinder brauchen "einen besonderen Schutz"
 

Kinderrechte sollen ins Grundgesetz - darauf hatten sich Union und SPD im Koalitionsvertrag geeinigt. Jetzt gibt es konkrete Vorschläge, die Justizministerin macht Tempo.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Zur Merkliste hinzugefügt! Merken beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Um zu verstehen, wie unsere Webseite genutzt wird und um dir ein interessenbezogenes Angebot präsentieren zu können, nutzen wir Cookies und andere Techniken. Hier kannst du mehr erfahren und hier widersprechen.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Du wechselst in den Kinderbereich und bewegst dich mit deinem Kinderprofil weiter.