Sie sind hier:

Kinderschutzbund-Präsident - "Kinderrechte ins Grundgesetz"

Datum:

Ob der Bau eines Spielplatzes oder die Frage, wo sie leben wollen - Kinder sollen mehr mitsprechen dürfen, fordert der Chef des Kinderschutzbundes.

Ein kleines Mädchen spielt an einem Klettergerüst.
Ein kleines Mädchen spielt an einem Klettergerüst.
Quelle: Julian Stratenschulte/dpa

Der Präsident des Deutschen Kinderschutzbundes, Heinz Hilgers, dringt auf die Aufnahme von Kinderrechten ins Grundgesetz. Bei Entscheidungen in Politik, Verwaltung und Justiz werde das Kindeswohl nicht ausreichend berücksichtigt, sagte Hilgers der Funke Mediengruppe.

Würden Kinderrechte im Grundgesetz stehen, "müssten Kinder bei sie betreffenden Angelegenheiten, auch nach ihrem Willen gefragt werden". Zudem forderte er auch eine Neuordnung des Steuerrechts für Familien.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Zur Merkliste hinzugefügt! Merken beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Um zu verstehen, wie unsere Webseite genutzt wird und um Ihnen ein interessenbezogenes Angebot präsentieren zu können, nutzen wir Cookies und andere Techniken. Hier können Sie mehr erfahren und hier widersprechen.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, können Sie jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigen Sie Ihr Ausweisdokument.

Sie wechseln in den Kinderbereich und bewegen sich mit Ihrem Kinderprofil weiter.