ZDFheute

Lebenslang im Führungszeugnis

Sie sind hier:

Kindesmissbrauch - Lebenslang im Führungszeugnis

Datum:

Wer wegen Kindesmissbrauchs verurteilt wurde, soll lebenslang einen Vermerk im Führungszeugnis bekommen. Der Bundesrat will diesen Vorschlag in den Bundestag einbringen.

Führungszeugnis.
Führungszeugnis.
Quelle: Stephan Jansen/dpa

Verurteilungen wegen Kindesmissbrauchs sollen nach dem Willen des Bundesrates lebenslang gespeichert werden. Verurteilungen wegen Sexual- und Kinderpornografiedelikten sollten immer Eingang finden in das erweiterte Führungszeugnis, beschloss die Länderkammer. Einen entsprechenden Gesetzentwurf will sie nun in den Bundestag einbringen.

Derzeit werden solche Verurteilungen nach drei bis zehn Jahren nicht mehr in das erweiterte Führungszeugnis aufgenommen.

Weitere Beschlüsse des Bundesrates finden Sie hier:

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Zur Merkliste hinzugefügt! Merken beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Um zu verstehen, wie unsere Webseite genutzt wird und um dir ein interessenbezogenes Angebot präsentieren zu können, nutzen wir Cookies und andere Techniken. Hier kannst du mehr erfahren und hier widersprechen.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Du wechselst in den Kinderbereich und bewegst dich mit deinem Kinderprofil weiter.