Sie sind hier:

Kindesmissbrauch - Papst bittet in Chile um Verzeihung

Datum:

Der angerichtete Schaden sei nicht wieder gutzumachen, sagt der Papst zu den Sexualverbrechen eines chilenischen Priesters. Er bittet aber um Verzeihung.

Kindesmissbrauch: Der Papst bat in Chile um Verzeihung.
Kindesmissbrauch: Der Papst bat in Chile um Verzeihung. Quelle: Cristobal Escobar/Agencia Uno/dpa

Papst Franziskus hat zum Auftakt seiner Lateinamerika-Reise in Chile um Verzeihung wegen des Kindesmissbrauchs durch einen chilenischen Priester gebeten. "Wir müssen uns dafür einsetzen, dass sich dies nicht wiederholt", sagte er im Regierungspalast La Moneda, wo er von Staatschefin Michelle Bachelet empfangen wurde.

Der Papst bezog sich auf den 2010 aufgedeckten Fall eines Priesterausbilders, der wohl von Bischöfen gedeckt wurde. Ein vatikanisches Gericht hatte ihn 2011 schuldig gesprochen.

Um unser Web-Angebot optimal zu präsentieren und zu verbessern, verwendet das ZDF Cookies. Durch die weitere Nutzung des Web-Angebots stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Näheres dazu erfahren Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Abonniert auf Mein ZDF! Abo beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert

Sie wechseln in den Kinderbereich und bewegen sich mit Ihrem Kinderprofil weiter.