Sie sind hier:

Kippa-Prozess in Berlin - Angeklagter gesteht Gürtel-Schläge

Datum:

Im April hatte ein 19-Jähriger den Kippa tragenden Israeli mit dem Gürtel geschlagen. Zweiter hatte den Angriff gefilmt und das Video ins Internet gestellt.

Die Attacke auf einen Kippa-Träger wird nun verhandelt in Berlin.
Die Attacke auf einen Kippa-Träger wird nun verhandelt in Berlin.
Quelle: Paul Zinken/dpa

Ein 19-jähriger Syrer hat gestanden, vor zwei Monaten einen Kippa tragenden Israeli in Berlin mit seinem Gürtel geschlagen zu haben. Bei dem Prozess fügte der Angeklagte hinzu, er habe den Mann aber nur einige Male getroffen.

Zuvor sei er allerdings von dem Israeli beschimpft worden. Er sagte, "Es tut mir sehr leid, es war ein Fehler." Er habe ihn nicht schlagen wollen. Er wollte ihm nur Angst machen. Er gestand, vorher Drogen genommen zu haben. Ein Urteil könnte noch heute gefällt werden.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Abonniert auf Mein ZDF! Abo beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Die Website verwendet Cookies, um Ihnen ein bestmögliches Angebot zu präsentieren. Nähere Informationen und die Möglichkeit, die Verwendung von Cookies einzuschränken finden Sie hier.

Sie wechseln in den Kinderbereich und bewegen sich mit Ihrem Kinderprofil weiter.