Sie sind hier:

Kirche als Arbeitgeber - Sonderstatus-Entscheidung erwartet

Datum:

Darf ein katholischer Arbeitgeber einem Arbeitnehmer kündigen, weil dieser gegen die Glaubenslehre verstößt? Das Bundesarbeitsgericht verhandelt.

Der Eingang zum Bundesarbeitsgericht in Erfurt.
Der Eingang zum Bundesarbeitsgericht in Erfurt.
Quelle: arifoto UG/dpa

Ab heute beschäftigt die Kündigung eines wiederverheirateten kirchlichen Mitarbeiters die Bundesarbeitsrichter in Erfurt. Experten erwarten ein Grundsatzurteil zur Sonderstellung der Kirchen als Arbeitgeber. Ein katholischer Chefarzt in Düsseldorf hatte nach einer Scheidung zum zweiten Mal geheiratet. Das hat wegen eines Verstoßes gegen die katholische Glaubenslehre zur Kündigung geführt.

Das Bundesarbeitsgericht muss prüfen, ob Religion eine rechtmäßige berufliche Anforderung sein kann.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Abonniert auf Mein ZDF! Abo beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Die Website verwendet Cookies, um Ihnen ein bestmögliches Angebot zu präsentieren. Nähere Informationen und die Möglichkeit, die Verwendung von Cookies einzuschränken finden Sie hier.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, können Sie jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigen Sie Ihr Ausweisdokument.

Sie wechseln in den Kinderbereich und bewegen sich mit Ihrem Kinderprofil weiter.