Sie sind hier:

Klage durch Verbraucherschützer - BGH unsicher bei Facebook-Streit

Datum:

Bei Datenschutz-Verstößen im Internet ist der Einzelne oft machtlos. Verbraucherschützer gehen als Verband gegen Facebook & Co. vor. Doch sind sie dazu überhaupt berechtigt?

Der Bundesgerichtshof in Karlsruhe. Archivbild
Der Bundesgerichtshof in Karlsruhe. Archivbild
Quelle: Sebastian Gollnow/dpa

Die Verbraucherzentralen wollen Facebook zu einem sorgsameren Umgang mit Nutzerdaten verpflichten - aber in einem aktuellen Rechtsstreit geht es für sie um viel mehr.

Es stellt sich die Frage, ob Verbraucherverbände bei Datenschutz-Verstößen überhaupt noch anstelle betroffener Nutzer vor Gericht ziehen dürfen. Der Bundesgerichtshof (BGH) denkt darüber nach, dazu die Meinung des Europäischen Gerichtshofs einzuholen, wie in einer Verhandlung der Karlsruher Richter klar wurde. Die Entscheidung wird in den nächsten Wochen verkündet.

Mehr dazu lesen Sie hier:

Die Nutzerzahlen bei Facebook steigen weiter an. Archivbild

Datenschutz bei Facebook -
Dürfen Verbraucherschützer für Nutzer klagen?
 

Facebook soll dazu verpflichtet werden, mit Nutzerdaten sorgsamer umzugehen. Das wollen Verbraucherzentralen vor Gericht erreichen. Aber: Dürfen sie für Einzelne klagen?

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Zur Merkliste hinzugefügt! Merken beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Um zu verstehen, wie unsere Webseite genutzt wird und um dir ein interessenbezogenes Angebot präsentieren zu können, nutzen wir Cookies und andere Techniken. Hier kannst du mehr erfahren und hier widersprechen.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Du wechselst in den Kinderbereich und bewegst dich mit deinem Kinderprofil weiter.