Sie sind hier:

Klage vor Gerichtshof - Berlusconi lässt nicht locker

Datum:

Ruhig wird es nicht um Silvio Berlusconi. Der ehemalige Ministerpräsident Italiens klagt nun vor dem Europäischen Gerichtshof für Menschenrechte.

Silvio Berlusconi klagt vor dem Menschenrechtsgerichtshof.
Silvio Berlusconi klagt vor dem Menschenrechtsgerichtshof. Quelle: Olivier Matthys/AP/dpa

Der Europäische Gerichtshof für Menschenrechte verhandelt über eine Beschwerde von Italiens Ex-Ministerpräsident Silvio Berlusconi. Der 81-Jährige darf nach Verurteilungen wegen Steuerbetrugs bis 2019 keine politischen Ämter übernehmen. Berlusconi sieht darin einen Grundrechtsverstoß.

Sechs Jahre nach dem Ende seiner skandalgeprägten Amtszeiten mischt der 81-Jährige wieder an vorderster Front in der italienischen Politik mit - zuletzt vor den Regionalwahlen auf Sizilien Anfang November.

Um unser Web-Angebot optimal zu präsentieren und zu verbessern, verwendet das ZDF Cookies. Durch die weitere Nutzung des Web-Angebots stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Näheres dazu erfahren Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Abonniert auf Mein ZDF! Abo beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert

Sie wechseln in den Kinderbereich und bewegen sich mit Ihrem Kinderprofil weiter.