Sie sind hier:

Klares Votum gewünscht - AKK vermisst SPD-GroKo-Bekenntnis

Datum:

Die CDU-Chefin Kramp-Karrenbauer äußert sich kritisch zu den Beschlüssen und Forderungen des SPD-Parteitages.

Die CDU-Vorsitzende Annegret Kramp-Karrenbauer. Archivbild
Die CDU-Vorsitzende Annegret Kramp-Karrenbauer. Archivbild
Quelle: Danny Gohlke/zb/dpa

Führende Unions-Politiker warnen die SPD vor überzogenen Forderungen an die Große Koalition. "Ich halte nichts von sogenannten 'roten Linien'", sagte CDU-Chefin Annegret Kramp-Karrenbauer der "Bild am Sonntag". Sie hätte sich vom SPD-Parteitag ein klareres Votum für die Fortsetzung der Großen Koalition gewünscht.

Sie äußerte sich in der "Frankfurter Allgemeinen Sonntagszeitung" zudem kritisch zu den SPD-Forderungen etwa nach einem höheren Mindestlohn und für eine neue Schuldenaufnahme des Bundes.

CSU-Landesgruppenchef Alexander Dobrindt lobte allerdings, dass die SPD sich nicht gegen die große Koalition ausgesprochen habe. "Dass die SPD sich für ein Signal der Vernunft entschieden hat und damit für den Verbleib in der Regierungsverantwortung halte ich für eine kluge Entscheidung", sagte er der "FAS". Dennoch könne die "neue klare Linksbewegung" der SPD zu Belastungen in der Koalition führen.

SPD-Bundesparteitag

GroKo nach dem SPD-Parteitag - Hoffnung trifft auf Skepsis

Gespräche mit der Union - das hat die SPD auf ihrem Parteitag beschlossen. Rasch sollen sie kommen. Doch die ersten Reaktionen des Koalitionspartners klingen nicht begeistert.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Zur Merkliste hinzugefügt! Merken beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Um zu verstehen, wie unsere Webseite genutzt wird und um Ihnen ein interessenbezogenes Angebot präsentieren zu können, nutzen wir Cookies und andere Techniken. Hier können Sie mehr erfahren und hier widersprechen.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, können Sie jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigen Sie Ihr Ausweisdokument.

Sie wechseln in den Kinderbereich und bewegen sich mit Ihrem Kinderprofil weiter.