ZDFheute

Schäuble stimmt auf Verzicht ein

Sie sind hier:

Klimaschutz nicht zum Nulltarif - Schäuble stimmt auf Verzicht ein

Datum:

Für den Klimaschutz sprechen sich fast alle Menschen aus. Doch das allein genügt nicht, erinnert der Bundestagspräsident zu Weihnachten.

Wolfgang Schäuble im Bundestag.
Wolfgang Schäuble im Bundestag.
Quelle: Bernd von Jutrczenka/dpa/Archivbild vom 28.11.2019

Bundestagspräsident Wolfgang Schäuble hat die Notwendigkeit des Verzichts betont, wenn die Erderwärmung gebremst werden soll. "Der Umstieg in ein klimabewusstes Leben ist zu meistern, wir haben in der Geschichte viel größere Herausforderungen bewältigt. Falsch wäre aber, das Klimapaket der Bundesregierung den Menschen als soziale Wohltat zu verkaufen. Es gibt Klimaschutz nicht zum Nulltarif", sagte der Christdemokrat der "Neuen Osnabrücker Zeitung".

Wir werden unser Leben verändern müssen.
Wolfgang Schäuble

Heizen und Tanken würden teurer, auch wenn eine höhere Pendlerpauschale, niedrigere Strompreise und billigere Bahntickets bestimmte Härten abfedern sollten. "Wir werden unser Leben verändern müssen", stellte Schäuble klar. Als Beispiel nannte er den Massentourismus. "Sicher ist es ein großes Glück, einfach mal auf die Malediven zu fliegen oder Venedig zu besuchen. Aber künftig sollten wir von diesem Glück sparsameren Gebrauch machen."

Schäuble warnt vor einen "permanenten Erregungszustand"

Auf Proteste gegen die geplanten Maßnahmen reagierte Schäuble gelassen: "Alle klagen! Wer nicht klagt, macht etwas falsch, denn er tritt nicht für seine Interessen ein. ... Aber wir müssen uns auch in der Klimadebatte davor hüten, uns in einen permanenten Erregungszustand hineinzusteigern, denn das vernebelt den Verstand. Wir stehen nicht unmittelbar vor dem Abgrund, wir sollten uns also von niemandem ins Bockshorn jagen lassen."

Raus aus den fossilen Energien und rein in das Zeitalter der Erneuerbaren: Die Regierung beschließt ein Maßnahmenpaket, erhöht den CO2-Preis nun sogar auf 25 Euro - und doch für die Klimabewegung wie fridaysforfuture und viele Wissenschaftler gehen die Beschlüsse nicht weit genug. Was das konkret bedeutet - ein Überblick:

Auch Bundesrat stimmt zu -
Was das Klimapaket konkret bringt
 

Das Klimapaket der Bundesregierung hat die letzte Hürde genommen: Der Bundesrat hat dem Kompromiss von Bund und Ländern zugestimmt. Was das konkret bedeutet - ein Überblick.

Videolänge:
2 min
Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Zur Merkliste hinzugefügt! Merken beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Um zu verstehen, wie unsere Webseite genutzt wird und um dir ein interessenbezogenes Angebot präsentieren zu können, nutzen wir Cookies und andere Techniken. Hier kannst du mehr erfahren und hier widersprechen.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Du wechselst in den Kinderbereich und bewegst dich mit deinem Kinderprofil weiter.