Sie sind hier:

Knapp zwei Milliarden Euro - Öffentliche Schulden rückläufig

Datum:

Kommunen, Länder und der Bund haben immer weniger Schulden. Das teilte das Statistische Bundesamt mit.

Schulden der öffentlichen Haushalte in Ländern gesunken.
Schulden der öffentlichen Haushalte in Ländern gesunken. Quelle: Federico Gambarini/dpa

Die Schulden der öffentlichen Haushalte sind weiter gesunken. Bund, Länder, Kommunen und Sozialversicherung standen Ende des ersten Quartals 2018 mit zwei Billionen in der Kreide. Laut Statistischem Bundesamt waren das im Vergleich zum Vorjahresquartal 2 Prozent (40,1 Milliarden Euro) weniger.

Gegenüber dem letzten Quartal 2017 reduzierten sich die Verbindlichkeiten um 0,9 Prozent (18,0 Milliarden Euro). Berücksichtigt sind die Schulden, die die öffentlichen Haushalte etwa bei Banken haben.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Abonniert auf Mein ZDF! Abo beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert

Die Website verwendet Cookies, um Ihnen ein bestmögliches Angebot zu präsentieren. Nähere Informationen und die Möglichkeit, die Verwendung von Cookies einzuschränken finden Sie hier.

Sie wechseln in den Kinderbereich und bewegen sich mit Ihrem Kinderprofil weiter.