Sie sind hier:

Koalitionsgespräche in Berlin - Union drückt aufs Tempo

Datum:

Die Sozialdemokraten wollen sich für die Gespräche über eine erneute Regierungsbeteiligung viel Zeit lassen. Die Union dagegen fordert Tempo.

Kanzleramtsminister Peter Altmaier (CDU) plädierte für ein zügiges Vorgehen. Je kürzer Sondierungen und Koalitionsverhandlungen dauerten, „desto früher werden wir an die Arbeit gehen können“, betonte er bei "maybrit illner".

Beitragslänge:
1 min
Datum:
Peter Altmaier (CDU) will eine zügige Regierungsbildung.
Peter Altmaier (CDU) will eine zügige Regierungsbildung. Quelle: Wiktor Dabkowski/ZUMA Wire/dpa

Im Gegensatz zur SPD hat Kanzleramtsminister Peter Altmaier (CDU) für ein zügiges Vorgehen bei der Regierungsbildung plädiert. Man sollte "die Ungewissheit von Koalitionsverhandlungen, die sich über Wochen hinziehen", nicht durch Mitgliederbefragungen verlängern, sagte Altmaier in der ZDF-Talkshow "Maybrit Illner".

Je schneller Sondierungen und Koalitionsverhandlungen beendet werden könnten, "desto früher werden wir an die Arbeit gehen können", sagte der CDU-Minister.

Um unser Web-Angebot optimal zu präsentieren und zu verbessern, verwendet das ZDF Cookies. Durch die weitere Nutzung des Web-Angebots stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Näheres dazu erfahren Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Abonniert auf Mein ZDF! Abo beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert

Sie wechseln in den Kinderbereich und bewegen sich mit Ihrem Kinderprofil weiter.