Sie sind hier:

Koalitionsgespräche in Wien - ÖVP verhandelt mit der FPÖ

Datum:

Konservative ÖVP und rechte FPÖ wollen künftig gemeinsam in Österreich regieren. Doch FPÖ-Chef Strache will es der ÖVP auf keinen Fall leicht machen.

Gute Laune beim Auftakt der Koalitionsverhandlungen in Wien
Gute Laune beim Auftakt der Koalitionsverhandlungen in Wien Quelle: Helmut Fohringer/APA/dpa

Zehn Tage nach der Wahl hat die erste Runde der Koalitionsverhandlungen zwischen konservativer ÖVP und rechter FPÖ in Österreich begonnen. ÖVP-Chef Sebastian Kurz und FPÖ-Vorsitzender Heinz-Christian Strache gaben sich betont optimistisch. Kurz versprach Gespräche auf Augenhöhe.

Der 31-jährige Wahlsieger Kurz hatte die FPÖ am Vortag offiziell zu Koalitionsgesprächen eingeladen. Bei der FPÖ sei trotz mancher inhaltlicher Unterschiede zu den Konservativen ein starker Gestaltungswille zu spüren, sagte er.

Um unser Web-Angebot optimal zu präsentieren und zu verbessern, verwendet das ZDF Cookies. Durch die weitere Nutzung des Web-Angebots stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Näheres dazu erfahren Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Abonniert auf Mein ZDF! Abo beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert

Sie wechseln in den Kinderbereich und bewegen sich mit Ihrem Kinderprofil weiter.