Sie sind hier:

Koalitionsgespräche - Kein Fortschritt in Spanien

Datum:

Kurz vor der Abstimmung über die Wiederwahl von Ministerpräsident Sanchez im Parlament gibt es noch keine Regierungskoalition in Spanien.

Carmen Calvo (M), die sozialistische Verhandlungsführerin.
Carmen Calvo (M), die sozialistische Verhandlungsführerin.
Quelle: Óscar J.Barroso/Europa Press/dpa

Die Gespräche über eine Regierungskoalition in Spanien zwischen der sozialdemokratischen PSOE und dem linken Bündnis UP sind nicht vorangekommen. Es gebe keine Vereinbarung, teilte die sozialistische Verhandlungsführerin, Carmen Calvo, mit.

Schon am Dienstag soll das Parlament erstmals über die Wiederwahl von Ministerpräsident Pedro Sanchez abstimmen. Bekommt er dabei nicht die nötige absolute Mehrheit, soll es am Donnerstag eine zweite Abstimmung geben. Dann genügt eine einfache Mehrheit.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Zur Merkliste hinzugefügt! Merken beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Um zu verstehen, wie unsere Webseite genutzt wird und um dir ein interessenbezogenes Angebot präsentieren zu können, nutzen wir Cookies und andere Techniken. Hier kannst du mehr erfahren und hier widersprechen.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Du wechselst in den Kinderbereich und bewegst dich mit deinem Kinderprofil weiter.