Sie sind hier:

Kölner Kardinal - Woelki warnt vor Gen-Schere

Datum:

Der Kölner Kardinal Woelki hat sich in seiner Silvesterpredigt klar gegen Eingriffe ins Erbgut ausgesprochen. Er warnte vor den möglichen Folgen solcher Manipulationen.

Der Kölner Kardinal Rainer Woelki.
Der Kölner Kardinal Rainer Woelki.
Quelle: Federico Gambarini/do/dpa

Der Kölner Kardinal Rainer Woelki hat in seiner Silvesterpredigt die Gen-Schere CRISPR scharf kritisiert. Damit solle ein Leben nach dem Baukasten-Prinzip kreiert werden, sagte Woelki im Kölner Dom. Soweit dürfe es niemals kommen: "Menschen mit Krankheiten und Behinderungen - auch mit erblichen - gehören zum Leben und ins Leben, gehören in unsere Gesellschaft!"

Das erst wenige Jahre alte Verfahren CRISPR ermöglicht es, das Erbgut von Organismen einfach und effektiv zu verändern.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Abonniert auf Mein ZDF! Abo beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Die Website verwendet Cookies, um Ihnen ein bestmögliches Angebot zu präsentieren. Nähere Informationen und die Möglichkeit, die Verwendung von Cookies einzuschränken finden Sie hier.

Sie wechseln in den Kinderbereich und bewegen sich mit Ihrem Kinderprofil weiter.