Sie sind hier:

Ehemaliger UN-Generalsekretär - "Rockstar der Diplomatie" Kofi Annan ist tot

Datum:

Er verhalf den Vereinten Nationen zu neuem Gewicht auf der internationalen Bühne: Kofi Annan. Nach kurzer Krankheit starb der ehemalige UN-Generalsekretär mit 80 Jahren.

Es gebe "kaum jemanden, der die Ideale der Vereinten Nationen stärker verkörpert hat als Kofi Annan", berichtet Johannes Hano aus New York. Annan war auf Druck der USA UN-Generalsekretär geworden, kritisierte die USA aber wegen des Irak-Kriegs.

Beitragslänge:
2 min
Datum:

Für seinen Einsatz für eine friedlichere Welt erhielt er den Friedensnobelpreis: Der frühere UN-Generalsekretär und Friedensnobelpreis-Träger Kofi Annan ist tot. Annan starb am Samstag im Kreise seiner Familie nach kurzer Krankheit im Alter von 80 Jahren, wie seine Stiftung in Genf mitteilte. Seine Frau Nane sowie die drei Kinder Ama, Kojo und Nina hätten die letzten Tage an seiner Seite verbracht, teilte die Stiftung mit.

Der gebürtige Ghanaer führte die Vereinten Nationen von 1997 bis Ende 2006. UN-Generalsekretär Antonio Guterres würdigte Annan am Samstag als eine "treibende Kraft des Guten". In vielerlei Hinsicht habe sein Vorgänger die Vereinten Nationen verkörpert. Die UNO habe er mit "unvergleichbarer Würde und Entschlossenheit" angeführt. Annans Heimatland Ghana rief eine einwöchige Staatstrauer aus.

1938 in Ghana geboren

Annan wurde 1938 als Sohn eines hochrangigen Mitarbeiters des britisch-niederländischen Konzerns Unilever im ghanaischen Kumasi geboren. Nach seinem Studium unter anderem in den USA war er für einige Jahre Tourismus-Direktor in Ghana. Anschließend arbeitete Annan mehr als 40 Jahre für die Vereinten Nationen. Dort leitete er anfangs die Personalabteilung, dann den Bereich Haushalt. 1993 wurde der Ghanaer Chef der UN-Friedensmissionen.

Ein Klick für den Datenschutz

Erst wenn Sie hier klicken, werden Bilder und andere Daten von Drittanbietern nachgeladen. Ihre IP-Adresse wird dabei an externe Server (Facebook, Google, Instagram, Twitter, etc.) übertragen. Über den Datenschutz dieser Anbieter können Sie sich auf den jeweiligen Seiten informieren. Um Ihre künftigen Besuche zu erleichtern, speichern wir Ihre Zustimmung in einem 'ZDF-Cookie'. Diese Zustimmung können Sie in den Einstellungen unter 'Mein ZDF' jederzeit widerrufen. Näheres dazu erfahren Sie in unserer Datenschutzerklärung.

In diese Zeit fielen zwei der schwersten Krisen der Vereinten Nationen. Beim Völkermord in Ruanda töteten Angehörige der Volksgruppe der Hutu zwischen April und Juli 1994 Schätzungen zufolge etwa 800.000 Menschen - trotz Präsenz von UN-Blauhelmsoldaten. 1995 konnte die UNO das Massaker von Srebrenica im Bosnien-Krieg nicht verhindern. Binnen weniger Tage töteten bosnisch-serbische Milizen Schätzungen zufolge etwa 8000 muslimische Männer und Jungen. Damals sei er erstmals mit einer Herausforderung konfrontiert gewesen, die für seine Zeit als UN-Generalsekretär prägend werden sollte, schrieb Annan später in seiner Autobiographie: "Die Legitimität und die Notwendigkeit, im Fall offenkundiger Menschenrechtsverletzungen einzuschreiten."

Einer der bekanntesten und beliebtesten UN-Generalsekretäre

Kofi Annan - Bill Clinton - 1997
Kofi Annan führte Gespräche mit den mächtigsten Politikern weltweit wie US-Präsident Bill Clinton. Quelle: reuters

1997 wurde Annan zum Generalsekretär der Vereinten Nationen gewählt - eine Wahl, die er dem US-Veto gegen seinen Vorgänger, den Ägypter Butros Butros-Ghali, zu verdanken hatte. Annan wurde zu einem der bekanntesten und beliebtesten Generalsekretäre der UNO. Auch wegen seiner häufigen Fernsehauftritte erhielt der charismatische Annan den Spitznamen "Rockstar der Diplomatie". In seine Zeit an der Spitze der Völkergemeinschaft fiel unter anderem der Irak-Krieg der USA im Jahr 2003. 2001 erhielt Annan den Friedensnobelpreis "für seinen Einsatz für eine besser organisierte und friedlichere Welt".

Das Ende seiner zweiten Amtszeit wurde von dem Skandal um das Öl-für-Lebensmittel-Programm überschattet. Dieses erlaubte es dem Irak unter Saddam Hussein zwischen 1996 und 2003, trotz der UN-Sanktionen eine begrenzte Menge Erdöl auszuführen und im Gegenzug Lebensmittel und Medikamente zu importieren. Ein Untersuchungsausschuss sprach Annan vom Verdacht ernster Verfehlungen frei. 2012 wurde Annan UN-Sonderbeauftrager für Syrien. Fünf Monate später gab er das Mandat zurück.

Drei Kinder aus zwei Ehen

Annan war seit 1984 in zweiter Ehe mit der schwedischen Juristin Nane Lagergren verheiratet. Das Paar hatte eine Tochter. Eine weitere Tochter und ein Sohn stammen aus Annans erster Ehe mit der Nigerianerin Titi Alakija.

Bis zuletzt war Annan ein gefragter Redner und Troubleshooter. In einem Interview Anfang 2018 äußerte er sich besorgt über neue globale Fragen wie den Verfall der demokratischen Diskussionskultur durch die Sozialen Medien, den Vormarsch von künstlicher Intelligenz und digitaler Überwachung sowie Bedrohungen des Multilateralismus.

Die Website verwendet Cookies, um Ihnen ein bestmögliches Angebot zu präsentieren. Nähere Informationen und die Möglichkeit, die Verwendung von Cookies einzuschränken finden Sie hier.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Abonniert auf Mein ZDF! Abo beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert

Sie wechseln in den Kinderbereich und bewegen sich mit Ihrem Kinderprofil weiter.