Sie sind hier:

Kolumbianisches Drogenkartell - Kopfgeld auf Spürhund ausgesetzt

Datum:

In Kolumbien sorgt ein Drogenspürhund für Aufsehen. Nachdem die Schäferhündin fünf Tonnen Kokain aufgespürt hatte, setzte ein Drogenkartell ein Kopfgeld aus.

Kolumbianisches Drogenkartell setzt Kopfgeld auf Spürhund aus
Kolumbianisches Drogenkartell setzt Kopfgeld auf Spürhund aus Quelle: epa

Sombra ist die beste Spürnase der kolumbianischen Polizei. Der Golf-Clan, das mächtigste Verbrechersyndikat im Land, hat deshalb ein Kopfgeld in Höhe von 59.000 Euro auf die deutsche Schäferhündin ausgesetzt. Das berichtete die Zeitung "El Tiempo".

Sombra geriet ins Visier von Gold-Clan-Chef Dairo Usuga nachdem sie rund fünf Tonnen Kokain aufgespürt hatte. "Sie ist ein Alptraum für Drogenhändler", heißt es von der Anti-Drogen-Polizei. Zu ihrer eigenen Sicherheit wurde Sombra nun versetzt.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Abonniert auf Mein ZDF! Abo beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert

Die Website verwendet Cookies, um Ihnen ein bestmögliches Angebot zu präsentieren. Nähere Informationen und die Möglichkeit, die Verwendung von Cookies einzuschränken finden Sie hier.

Sie wechseln in den Kinderbereich und bewegen sich mit Ihrem Kinderprofil weiter.