Sie sind hier:

Bundestag sagt Ja - Ehe für alle: Und das ist gut so!

Datum:

Es ist ein historischer Tag: Der Bundestag hat die Ehe für alle beschlossen - mit zahlreichen Stimmen der Union noch dazu. Bundeskanzlerin Angela Merkel hat dennoch mit "Nein" gestimmt. Inkonsequent, findet der Redaktionsleiter des ZDF heute journals.

Wulf Schmiese meint: „Statt die Änderungen heute durchzupeitschen, wäre es schlau gewesen, die Gesetzesänderung zu nutzen, um unsere Zukunft zu sichern. Ehe für alle – na klar! Aber Steuervorteile gibt es erst, wenn ein Paar auch wirklich Kinder hat.“

Beitragslänge:
1 min
Datum:

Was denn jetzt, Frau Bundeskanzlerin? Sie sind gegen die Ehe für gleichgeschlechtliche Paare. Aber dafür, dass diese Kinder adoptieren können? Als wollten Sie es beiden Seiten recht machen. Den Verlierern und den Siegern der heutigen Abstimmung. Das klingt nach Taktik - aber nicht nach Logik.

Jede Liebe vor dem Gesetz gleich

Denn beides gehört doch zusammen. Ehe und das Recht, Kinder zu haben, waren die letzten zwei juristischen Grenzen zwischen Hetero- und Homosexuellen. Heute sind beide gefallen. Und das ist gut so. Es ist gut, dass nun jedes Paar eine echte Ehe führen kann. Dass eine Liebe, die anders ist, vom Gesetz nicht mehr unnötig diskriminiert wird.

Vor allem aber: dass schwule oder lesbische Paare nun gemeinsam Kinder haben dürfen - ohne komplizierte Adoption. "Ehe und Familie stehen unter dem besonderen Schutze der staatlichen Ordnung", so beginnt Artikel 6 des Grundgesetzes. Das Wörtchen und war als Bindewort gemeint. Die Ehe als Voraussetzung für das, was dann folgt. Nämlich die Familie.

Grundgesetz aus einer anderen Zeit

Geschrieben wurde das Grundgesetz allerdings, als man noch glaubte: "Kinder kriegen die Leute immer." Kanzler Adenauer sagte es damals so, aber es gilt längst nicht mehr. Statt die Änderungen heute durchzupeitschen, wäre es daher schlau gewesen, die Gesetzesänderung zu nutzen, um unsere Zukunft zu sichern.

Und zwar so: Ehe für alle - na klar! Aber Steuervorteile erst, wenn ein Paar auch wirklich Kinder hat. Ganz gleich, ob nun Mann und Frau, Frau und Frau oder Mann und Mann sich das Jawort geben. Da eine klare Haltung zu haben und sie zur Wahl zu stellen, wäre besser als wieder in eine Entscheidung zu stolpern.

Um unser Web-Angebot optimal zu präsentieren und zu verbessern, verwendet das ZDF Cookies. Durch die weitere Nutzung des Web-Angebots stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Näheres dazu erfahren Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Abonniert auf Mein ZDF! Abo beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert

Sie wechseln in den Kinderbereich und bewegen sich mit Ihrem Kinderprofil weiter.