Sie sind hier:

Kommunalwahl in Niederlanden - Begrenzter Wahlerfolg für Wilders

Datum:

Rechte Parteien ziehen nun auch in die Rathäuser der Niederlande ein. Doch sie werden kaum zu einem Machtfaktor.

Im Vergleich zur Parlamentswahl büßte Geert Wilders Stimmen ein.
Im Vergleich zur Parlamentswahl büßte Geert Wilders Stimmen ein. Quelle: Geert Vanden Wijngaert/AP/dpa

Bei der Kommunalwahl in den Niederlanden ist Rechtspopulist Geert Wilders insgesamt hinter den Erwartungen zurückgeblieben. Seine Partei für die Freiheit (PVV) zieht erstmals in etwa 30 Kommunalparlamente ein, wie aus den vorläufigen Endergebnissen hervorgeht. Die PVV verlor aber im Vergleich zur Parlamentswahl vor einem Jahr.

In den Großstädten, darunter Utrecht und Amsterdam, schnitt vor allem die grüne Partei Groenlinks gut ab. Sie wurde auch in Amsterdam zum ersten Mal größte Partei.

Die Website verwendet Cookies, um Ihnen ein bestmögliches Angebot zu präsentieren. Nähere Informationen und die Möglichkeit, die Verwendung von Cookies einzuschränken finden Sie hier.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Abonniert auf Mein ZDF! Abo beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert

Sie wechseln in den Kinderbereich und bewegen sich mit Ihrem Kinderprofil weiter.